Archiv für den Monat: Juni 2014

On-Air-Kampagne der Lokalradios gegen den Bürgerfunk

Zu den Lokalradiobeiträgen vom 16.06.14 zur LMG-Novelle

Einige Lokalradios berichteten heute – zwei Tage vor einer wichtigen Ausschusssitzung im Landtag – im aktuellen Programm zur Kontroverse um die Bürgerfunk-Sendezeit bei der laufenden Novelle des Landesmediengesetzes.

Wir sind befremdet über das Zustandekommen der ausgesprochen einseitigen Beiträge, die uns im Vorhinein als “journalistisch ausgewogen” angekündigt wurden. Wohl um uns zu überzeugen, als Interviewpartner zur Verfügung zu stehen. Letztlich kommt der Bürgerfunk in keinem der Beiträge mit einer einzigen Silbe zu Wort. Ausgewogenheit à la Lokalfunk NRW? Sicher der beste Beweis, dass es im Monopolmodell einen lebensfähigen Bürgerfunk als Vielfaltsreserve braucht! Und auch kein gutes Beispiel journalistischer Redlichkeit für “Amateurfunker”, wie Bürgerfunk-Aktive in den Lokalfunk-Beiträgen genannt werden. Soviel vorab, nun zum Inhalt.

Weiterlesen